CDU Weinheim

Lützelsachsen

Aktuelles:

Neugestaltung der Sommergasse in Lützelsachsen – Verkehrskonzept Lützelsachsen
Die derzeitige Ortsdurchfahrt in Lützelsachen ist mit der gegebenen Überlastung durch den Individualverkehr nicht nur ärgerlich, sondern schlichtweg auch für die vor Ort wohnenden Menschen, insbesondere Kinder, gefährlich und gesundheitsbelastend. Der Verkehrsfluss durch den Ort könnte erheblich besser gestaltet werden.
Vor dem Hintergrund der anstehenden Entscheidungen zur Neugestaltung der Sommergasse im Ortschaftsrat Lützelsachsen, fordert die CDU Lützelsachen daher ein umfassenderes Verkehrskonzept in der Kernortschaft von Lützelsachen und für die Schulwege mit folgenden Punkten:

  • B3 / Lützelsachen OEG Bahnhof / Einmündung Sommergasse: Hier soll die Ampelanlage mit einer zusätzlichen Fußgänger-Ampel-Überführung von der OEG-Unterführung zum Fuß- und Radweg östlich der Schienen ausgerüstet werden. Insbesondere die Schulkinder aus dem Bereich Lützelsachsen-Ebene nutzen diesen gefährlichen Weg leider regelmäßig ohne eine Ampelabsicherung.
  • Sommergasse im Bereich Rathaus Lützelsachsen: Hier soll ein verkehrsberuhigter Bereich entstehen und mit einem möglichst ansehnlichen Straßenbelag versehen werden (Vorbild: Grabengasse Weinheim) Ziel: Aufwertung für die örtlichen Gewerbetreibenden und das Lützelsachsener Rathausumfeld!
  • Im Bereich Muckensturmer Straße / Sommergasse / Weinheimer Straße soll werktags von 7:00 – 09:00 Uhr Schwerlastverkehr über 7,5Tonnen untersagt werden, damit der Verkehrsfluss für Pendler sowie der Schulzubringerverkehr und Buslinienverkehr reibungsloser durch den Ortskern fließen kann.
  • Bereich Grundschule:
    o Vor der Grundschule soll ein beidseitig erfassender „Blitzer“ installiert werden
    o Eine ergebnisoffene Diskussion über die Verkehrsanbindung und Verkehrsberuhigung soll mit der Schulleitung und dem Elternbeirat unter Beteiligung des Ortschaftsrates erfolgen
    o Werktags soll schwerpunktmäßig der Bereich um die Grundschule von der Polizeibehörde der Stadt Weinheim kontrolliert werden
  • Schnellstmöglich neuer Abwasserkanal in der Sommergasse, damit die Abwässer nicht  mehr ungeklärt in das Bachbett des Mühlbaches fließen (siehe Artikel WNOZ und RNZ)

 

Wahlprogramm und Ziele für 2019 – 2024:

  • Stärkung des Ortsbegegnungszentrums „Winzerhalle“ mit Außenanlagen in Lützelsachsen:
    • Neugestaltung des Außengeländes westlich der Halle
    • Planung Renovierung / Sanierung mit dem Ziel das Vereine eine besser nutzbare Halle haben
    • Förderung und Durchführung von ortsbezogenen Veranstaltungen
  • Rebflächenerhalt und Erhalt der Naturräume in Lützelsachsen
  • Erhalt der lokalen Infrastruktur und Nahversorgung zur Wahrung der Identität des Ortsteils Lützelsachsen
  • Unterstützung der Vereinsarbeit insbesondere der Jugendarbeit
  • Mitwirkung beim Weinheimer Mobilitätskonzept:
    • Sinnvolle Anbindung der Südlichen Weinheimer Ortsteile an die Autobahn (A5), zum Beispiel: Kreisentlastungsstraße via Muckensturmer Straße, Westlich Bahnschienen zu Auffahrt Hirschberg
    • Verkehrskonzept Bereich Weinheimer Straße – Grundschule
    • Optimierung der Ampelschaltung auf der B3 für besseren Verkehrsfluss
  • Kein Bau von Windkraftanlagen in der Gemarkung Lützelsachsen

 

CDU-Ortsvorsitzender Lützelsachsen
Christian Lehmann / E-Mail: christian.lehmann@cdu-weinheim.de / Mobil: 0151-2 2393830

Stellvertretende Vorsitzende
Achim Marx
Matthias Kraus

Schatzmeister
Florian Unger

Beisitzer
Michaela Lorch-Unger
Dr. Michael Häusler
Christian Botz
Susanne Tröscher

 

Politische Vertretung für Weinheim-Lützelsachsen:

Ortschaftsrat Lützelsachsen:
Christian Lehmann (2. stellv. Ortsvorsteher, CDU)
Susanne Tröscher (CDU)

Gemeinderat Weinheim:
Stadträtin Susanne Tröscher (CDU)

Berater in den Ausschüssen der Stadt Weinheim:
Christian Lehmann (Hauptausschuss)
Andreas Gabriel (Ausschuss für Technik, Umwelt und Stadtentwicklung)

______

 

VERANSTALTUNGSRÜCKBLICKE:

 

Auf der Vortragsveranstaltung „China und der deutsche Mittelstand“ im Alten Weinheimer Rathaus diskutierten die Gäste der CDU und der Altstipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung im September 2019 mit Wirtschafts- und Verkehrsminister a.D. Prof. Dr. h. c. Hermann Schaufler über die Herausforderungen und Chancen die sich durch die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Deutschland, Europa und China für die Menschen in der Metropolregion Rhein-Neckar ergeben haben und noch ergeben werden. Der Chinaexperte Prof. Schaufler machte deutlich, dass sich insbesondere die junge Generation mit diesem Thema befassen muss, damit der Wohlstand in Deutschland aufrecht werden kann. Die Teilnehmer empfanden den Vortrag als sehr interessant.

 

______

 

Grillfest der CDU Lützelsachsen Mai 2019 mit Oberbürgermeister Just und Landtags- und Bundestagsabgeordneten aus dem Wahlkreis

 

_____

Jähliche Weinprobe der CDU – Lützelsachsen in der Hans-Joachim-Gelberg Grundschule mit politsichen Gästen und den Winzerköniginnen

 

 

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert